· 

Pflege-Tip Karbon-Keramik-Bremsscheiben

Vorsicht bei der Wagenwäsche!

Karbon-Keramik-Bremsscheiben finden immer breitere Verwendung auch in Straßenfahrzeugen. Die Vorteile sind zum einen die enorm hohe Temperatur- und damit Fading-Resistenz.

Das geringe Gewicht reduziert die ungefederten Massen am Radträger. Schließlich bieten diese Hochleistungskomponenten die generell bessere Bremsleistung.

Im Verbund mit den richtigen abgestimmten Bremsbelägen sollte die Dauerhaltbarkeit zumindest im normalen Straßeneinsatz herkömmlichen Stahl-Scheiben deutlich überlegen sein.

Die Spezialisten der Scuderia GT empfehlen jedoch zwei Tips, basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung im praktischen Einsatz von Karbon-Keramik-Bremsen.

 

 

1) Finger weg von den, gerade bei Waschanlagen oft verwendeten, sauren Felgenreinigern! Diese können die relativ feinen kleinen Verschraubungen am Bund der Karbon-Keramik-Scheiben korrodieren lassen. Leicht nachvollziehbar, kann dies gefährlich werden und einen aufwendigen Austausch erforderlich machen.

2) Nach der Wagenwäsche kann es vorkommen, daß die Karbon-Keramik-Bremsanlage zunächst eine stark verminderte Wirkung zeigt. Zwei oder drei vorsichtige Probebremsungen und die volle Wirksamkeit sollte wiederhergestellt sein.

Weitere Fragen zum Einsatz und der Wartung von Karbon-Keramik-Bremsen beantwortet Ihnen sehr gerne unser Service-Team der Scuderia GT.

Rechtliche Informationen

Social Media