Scuderia GT Alfa 155Ti ITC siegt erneut mit Christian Danner und Stefan Rupp am Nürburgring

... keine Chance für Klaus Ludwig, Toto Wolff und Volker Stryceck.

Der Team Scuderia GT Alfa ist nicht mehr aufzuhalten: abermals errang der mit Stefan Rupp und Christian Danner prominent besetze 155Ti V6 ITC einen überlegenen Start-Ziel-Sieg!

Trotz strömenden Regens und illustrer Konkurrenz, Klaus Ludwig und Toto Wolff waren jeweils mit Mercedes 190 EVO angetreten, Volker Stryceck mit einem Opel Omega EVO 500, holte das Team Scuderia GT überlegen die Pole-Position und gab die Führung im Rennen vom Start weg bis ins Ziel zu keinem Zeitpunkt mehr ab.

Christian Danner baute den von Stefan Rupp in der ersten Hälfte des Rennens herausgefahrenen Vorsprung von 12 Sekunden innerhalb sechs Runden nach dem obligatorischen Boxenstop auf sagenhafte 16 Sekunden vor dem Rest des Feldes aus.

An diese Fabelzeiten kam auch Toto Wolff nicht heran. Volker Stryceck überfuhr gar zweimal die weiße Linie am Boxenausgang und kassierte zwei Drive-through-Strafen. Schließlich crashten unter den schwierigen Bedingungen mehrere Fahrzeuge, darunter der Klaus Ludwig Mercedes, sodaß das Rennen hinter dem Safetycar beendet wurde.

 

Im Live-Stream noch einmal zu sehen unter www.tourenwagen-classics.de.

Voller Rührung umarmte Sprecher-Legende Rainer Braun spontan Christian Danner bei der Sieger-Ehrung!

Immer wieder große Emotionen, die Faszination dieser legendären Sportwagen und ihrer Piloten.

Demnächst am Hockenheimring, wenn Scuderia GT vom 6.-8.Oktober 2017 „den Alfa fliegen läßt“, wie Christian Danner zu sagen pflegt.

→ Interview mit Christian Danner, Sieger „Tourenwagen Classics Nürburgring 2017“ 


Social Media