· 

Reifendruck-Kontrollsystem - das Wichtigste für Ferrari- und Maserati-Fahrer

 

Seit 1. November 2014 sind nunmehr in allen nach dem 1.November 2012 typgeprüften (siehe Typgenehmigung Ziff. 6) Neuwagen in der EU Reifendruck-Kontrollsysteme, kurz RDKS, vorgeschrieben.

Dies gilt auch beim Reifenwechsel sowie für Winterreifen.

Ferrari und Maserati sind schon seit mehreren Fahrzeuggenerationen mit einem funkbasierten RDKS-System ausgerüstet :

Sensoren im Innern der Pneus senden dabei laufend Reifendruck und Reifentemperatur an die Bordelektronik. Die Sensoren selbst und ihre Batterien sind in der Regel auf eine Lebensdauer von ca. sieben Jahren ausgelegt.

Nicht nur anläßlich eines Reifenwechsels sollte dieses sicherheitsrelevante System geprüft werden !

 

Im Zuge der Montage von Winterreifen empfehlen wir grundsätzlich den Einbau und die fachgerechte Programmierung eines Satzes neuer RDKS-Sensoren.

Beim Austausch der Sommerreifen oder Wechsel auf eine andere Reifendimension sollte das Gesamtsystem und die Programmierung zumindest äußerst sorgfältig gecheckt werden.

Ist alles ok, liefert das von Ferrari und Maserati verwendete System für jedes einzelne Rad besonders präzise Kontrolldaten – ein erheblicher Sicherheitsgewinn, gerade bei hohen Geschwindigkeiten!

Alle weiteren Fragen zum Thema beantwortet Ihnen gerne unser Meister Stefan Kintzel, den Sie per Email oder telefonisch unter +49-(0)8062-7265-0 erreichen.


Social Media